//
archives

Archive for

und es wird doch nichts

Die Vorsätze wirken nicht, die Müdigkeit siegt. Oder die Faulheit. Oder doch gar die Erschöpfung… . .. …       . . …    . . . . .            .              ..                        .

eigentlich…

Eigentlich wollte ich doch die Mittagspausen nicht mehr durcharbeiten…

Leere

Es ist erstaunlich, wie gründlich der Arbeitstag einem den Kopf leer pusten kann. Spätestens um 11 Uhr morgens ist der Kopf so leer, dass man lediglich ein Echo hört, wenn man hereinruft – in dem Versuch, irgend etwas herauszubekommen. Gedanken funktionieren nicht mehr, alles läuft automatisert ab. (Das gilt auch für den regelmäßigen Blick auf … Continue reading

Pause machen

ich soll mal Pause machen hast du gesagt immer locker einfach die Seele baumeln lassen und ich bin hingegangen habe einen Galgen gebaut und sie erhängt schau, da baumelt sie nun

Schlaflosigkeit

Ich zähle die Ringe unter meinen Augen.

Die Nacht von Sonntag auf Montag ist die schlimmste

Meine Theorie zu Schlafstörungen, genauer gesagt Einschlafstörungen: Es sind keine Gedankengrübeleien, keine konkreten Sorgen oder Ängste, die mich wach halten. Es ist schlicht und einfach der Unwille, den Montag kommen zu lassen. Sobald ich einschlafe, kommt der Morgen (der Montagmorgen auch noch, was alles noch viel schlimmer macht), das Dazwischen bekomme ich ja nicht mit, … Continue reading