//
you're reading...
Pausen

Die Nacht von Sonntag auf Montag ist die schlimmste

Meine Theorie zu Schlafstörungen, genauer gesagt Einschlafstörungen: Es sind keine Gedankengrübeleien, keine konkreten Sorgen oder Ängste, die mich wach halten. Es ist schlicht und einfach der Unwille, den Montag kommen zu lassen. Sobald ich einschlafe, kommt der Morgen (der Montagmorgen auch noch, was alles noch viel schlimmer macht), das Dazwischen bekomme ich ja nicht mit, wenn ich schlafe. Aber solange ich wach liege, kann der Morgen nicht kommen. Solange ich wach liege, kann ich den Morgen herauszögern. Solange ich wach liege, leiste ich dem Morgen widerstand.

Advertisements

Discussion

No comments yet.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: